Feiern

Wir feiern das Leben. Nicht nur, aber auch an den Schwellen unserer Lebenswege: Dankbar bitten wir um Gottes Segen ganz am Anfang eines Lebens in der Taufe. Wir vertrauen, dass Gott uns Menschen begleitet wenn unserer Schritte und unsere Augen größer werden. Dass er bei uns ist an der Schwelle vom Kindsein zum Erwachsenwerden in der Konfirmation. Wir glauben, dass Gott bei uns bleibt. Dass er seinen guten Segen auf unsere Entscheidungen legt. Wir hoffen darauf, dass wir am Ende unseres Lebens getröstet sterben dürfen. Denn Jesus Christus spricht: „Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt“.

Foto: Müller

Gottesdienst

 "Gott ist da und wir sind da und das genügt", 

so beginnen wir unsere Gottesdienste. Einen kleinen Augenblick zur Ruhe kommen, durchatmen, bei sich und bei Gott sein. Jeden Sonntag um 11.00 Uhr laden wir zum gemeinsamen Gottesdienst, auch für Langschläfer eine passable Zeit!

Kommt vorbei! Wir freuen uns über langerprobte Kirchgänger genau wie über neugierige Neueinsteiger. Unser Gottesdienstablauf ist leicht verständlich und wird auch immer wieder durch neue Elemente ergänzt.

Regelmäßig feiern wir die großen Jahresfeste auch mit den Kitas und Grundschulen.

Herzlich willkommen!

Taufe

"Du darfst dich lieben wie du bist, 
denn so bist du von Gott geliebt" 

In der Taufe machen wir sichtbar, was sowieso schon da ist: Gottes große Liebe zu uns. Wir halten ihm unser Leben hin und bitten um seinen Segen für den Lebensweg.

Die Taufe ist auch der Anfang einer Reise: Sie bedeutet den Eintritt in die christliche Gemeinschaft. Normalerweise taufen wir im Gemeindegottesdienst, zu Corona-Zeiten ist alle ein wenig anders, sodass wir zur Zeit außerhalb der regulären Gottesdienste taufen.

Alle näheren Informationen bekommen Sie bei Pastorin Bente Küster oder im Gemeindebüro. Wir freuen uns auf Sie!

Foto: Mariana Acevedo, Unsplash

Trauung

Sich dafür zu entscheiden, den Lebensweg gemeinsam zu gehen, ist ein großer Schritt. Wir wollen Sie bei diesem Schritt begleiten und Ihnen Gottes Segen in einem feierlichen Gottesdienst zusprechen.

Die Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag in Ihrem Leben. Es soll Ihr Fest sein. Daher nehmen wir uns viel Zeit zum Gespräch, über Ihre Wünsche, Ihre Sehnsüchte und auch Ihre Zweifel zu sprechen. Rund um diesen Tag gibt es viele Fragen, die wir sorgfältig miteinander beantworten möchten.

Sie haben genaue Musikvorstellungen? Unser Kirchenmusiker wird den Gottesdienst musikalisch begleiten. Es steht Ihnen natürlich auch frei, andere Musiker zu engagieren. Lassen Sie uns darüber sprechen!

Kontaktieren Sie dazu direkt unsere Pastorin Bente Küster. Wir freuen uns!

Konfirmation

Warum gibt es mich? 
Wozu gibt es das Universum? 
Wie gelingt mein Leben?

Die Konfizeit

Du hast Lust, Dich mit solchen Fragen auseinanderzusetzen? Du möchtest andere Deines Alters kennenlernen, die sich mit ähnlichen Fragen beschäftigen? Du willst wissen, was es mit Gott und Dir, mit Deiner Taufe und Deiner Kirche auf sich hat? Du freust Dich auf Freizeiten, Exkursionen und kreative Konfi-Stunden?

Dann freuen wir uns, wenn du dich zur Konfizeit anmeldest!

Die Konfizeit findet beginnt in jedem Jahr im September und geht über 1,5 Jahre. Wir treffen uns alle 14 Tage am Dienstag um 16.00 Uhr im Gemeindehaus. Zu dem Unterricht gehören auch Konfifreizeiten und Exkursionen. Hast du Lust auf die Konfizeit bekommen? Anmelden kannst du dich immer zwischen Mai und August eines jeden Jahres! Nähere Infos zur Anmeldung bekommst du übers Kirchenbüro oder bei Pastorin Küster

Konfifreizeit in Schönberg an der Ostsee

Glaubensbekenntnis unserer Konfirmand*innen

Ich glaube an Gott, der mich mit seiner haltenden Hand beschützt, mich leitet und ich so liebt, wie ich bin.

Und an Jesus Christus, den Boten Gottes, welcher durch seine Taten und Worte die Welt veränderte. Er kehrte von den Toten zurück, um uns Hoffnung zu geben.

Ich glaube an den Heiligen Geist, an seine Wirkung auf der Erde. Ich glaube an die Liebe, an die Trauer und alle anderen Gefühle. Durch seine Gegenwart gibt er mir Hoffnung, Kraft und Stärke.

Amen.

Foto: Nicola Fioravanti, Unsplash

Bestattung

"Selig die Trauernden, 
denn sie werden getröstet werden (Matthäus 5,4)"

Das ist unsere tiefe christliche Hoffnung: Dass wir gehalten werden von Gott, im Leben und im Sterben. Wenn ein geliebter Mensch stirbt, dann bedeutet das manchmal nicht weniger als den Untergang der eigenen Welt. Es ist schwer, mit diesem Verlust zu leben. Umso wichtiger ist es, dass die Angehörigen sich im Sterbefall darauf verlassen können, dass ihnen vieles abgenommen wird. Zur Planung der Trauerfeier nehmen Sie Kontakt mit dem Bestatter auf. Er wird sich an uns wenden und den Kontakt mit Ihnen herstellen. Wir sind für Sie da, für seelsorgerische Gespräche, für die inhaltliche Gestaltung des Trauergottesdienstes und für die tröstende Musik im Gottesdienst.