23. Januar 2023

Magische Momente … Sound and Light

Musik zum Hören, Staunen und Genießen

Werke von
Mozart, Gjeilo, Esensvalds,
Einaudi, Zimmer, Beethoven u.v.a

Ulrich Stiegler – Flöte
Daniel Thieme – Violine
Jochen Rudelt – Cello
Petar Karagenov und Jörg Müller – Klavier

ein Instrumentalensemble

Jörg Müller – Leitung

Eintritt frei, Kollekte erbeten

Mit „Magische Momente“ startete im Februar 2022 ein neues, sehr stimmungsvolles Konzertformat, das viele Zuhörer:innen anlockte!
Daran knüpfen wir am 19.02.2023 wieder an, weil es auch den Musikern so viel Spaß gemacht hat. Sehr romantisch, aber auch klassisch wird es zugehen, mit Musik, die viele Leute kennen – auch die Jüngeren – wie z.B. die berühmte „Elise“ von Beethoven. Dazu kommen moderne Kompositionen, die eher bei den Jüngeren bekannt sind: zauberhafte Filmmusik und Musik aus dem Popbereich. Mit der klassischen Instrumentalbesetzung klingt „Lovely“ oder „Interstellar“ von Hans Zimmer oder „Experience“ von Ludovico Einaudi wunderschön. Es ist Musik zum Genießen, Träumen und zum Staunen. Musik, die auch für Jugendliche
spannend ist, weil sie diese Klänge vom Streamen und aus den sonstigen Kanälen der neuen Medien kennen. Die Lichtanlage wird die Nathan-Söderblom-Kirche in eine stimmungsvolle, magische Farbwelt tauchen. Ein ganz besonderes Konzert-Erlebnis für Alt und Jung.

30 Minuten Orgelmusik zum Advent 

30. November 2022

An jedem Adventssonnabend ab 11:30 Uhr in der Nathan-Söderblom-Kirche  

Adventsmusik von der Ahrendorgel

Genießen Sie die Gelegenheit, bei den wunderschönen Klängen unserer Ahrendorgel

einen Moment der Ruhe und Schönheit zu erleben.

Die 26. Reinbeker Proms – The really last Proms…

22. Oktober 2022

Am 27.10 1996 fanden die 1. Reinbeker Proms in Maria-Magdalenen statt, zunächst nur mit Orgelmusik, dafür aber mit Kaffee und Kuchen. Als die Proms immer voller wurden, haben wir den Kuchen abgeschafft, dafür kam das Almaran Salonorchester mit Friedhelm Joost dazu. So haben wir zusammen 26mal die Reinbeker Proms aufgeführt, in den letzten Jahren immer mit voller Kirche. Zunächst fanden ein paar Menschen diese Konzertform noch unpassend für einen Kirchraum. Aber dann haben sich die Leute immer auf und über diese etwas ungewöhnlichen Konzerte gefreut. Im ersten Teil gibt es immer eine Mischung von klassischer und auch populärer Musik, im zweiten Teil kommt dann die immer gleich Folge von Stücken, die jedes Jahr auch in London in der Royal-Albert-Hall gespielt werden bei der „Last night of the proms“, die British See-Songs, der Marsch Pomp and Circumstances, der Radetzkymarsch und anderes. Hier kann das Publikum immer kräftig mitsingen und bei der Musik mitmachen.

In diesem Herbst werden die Reinbeker Proms nun voraussichtlich zum letzten Jahr erklingen. Daher sind auch die beiden Stammtrompeter Michael Ohnimus und Boris Havkin zusammen dabei und werden die letzten Proms gemeinsam begleiten. 40 kräftige Männerstimmen werden erklingen, und wie immer zum Schluss werden wir das schöne schottische Lied „Nimmt Abschied, Brüder (und Schwestern)“ zusammen singen.

Reformeytion

17. Oktober 2022

„Wie gut es tut zu wissen, dass dir jemand Zuflucht gibt.

Ganz gleich, was du auch ausgefressen hast.“

Reinhard Meys Lieder, gehört im Spiegel der Theologie Martin Luthers. 

Ein Musikalischer Gottesdienst  in der Nathan-Söderblom-Kirche Reinbek

Gesang: Peixin Lee 

Klavier: Petar Karagenov

ORGELFEST 2022

14. Oktober 2022

28.-30.Oktober Nathan-Söderblom-Kirche

Am letzten Oktoberwochenende wollen wir eine alte Tradition  wieder aufnehmen: das Reinbeker Orgelfest. 

Ein Anlass, zwei namhafte Organisten an unsere  wunderbare Ahrendorgel zu holen. 

Bei der Orgelführung können Sie erfahren, was an der Ahrendorgel so besonders ist. Lassen Sie sich überraschen von den ungewöhnlichen Möglichkeiten der Orgel, die normalerweise nicht zu hören sind.

Das Programm:

Freitag 28.10. | 20:00 Uhr | Orgelkonzert 

PROF. WOLFGANG ZERER

mit Werken von Muffat, Bach, Mozart, 

Alain und Couperin

Samstag 29.10. | Orgelführungen

11:00 Uhr für Kinder

17:00 Uhr für Erwachsene

JÖRG MÜLLER

präsentiert Unerhörtes & Überraschendes

Sonntag 30.10. | 18:00 Uhr | Orgelkonzert 

HANS-JÜRGEN WULF

mit Werken von Buxtehude, Bach, Walcha, 

Heesch und Stanley

Monatlicher Kaffeeklatsch für Senioren und Seniorinnen im Gemeindehaus

9. August 2022

Kaffeeklatsch jeweils am Mittwoch-Nachmittag ab 15:00 Uhr im Gemeindehaus


Wir heißen Sie jeweils ab 15:00 Uhr herzlich willkommen an liebevoll gedeckten Tischen im Gemeindesaal Kaffee oder Tee und selbst gebackenen Kuchen und Torte in geselliger Runde zu genießen.
Zwischendurch gibt es kleine Text-Beiträge zum jeweiligen Thema. Dabei wird gestaunt, gegrübelt – aber immer auch gelacht. Und das Klönen miteinander kommt ebenfalls nicht zu kurz!

Thema ===


Mittwoch, 15. Februar 2023 – „Neues und Bekanntes zur Närrischen Zeit“


Das Kaffeeklatsch-Team freut sich auf Sie!
Angela Müller 


Gerhard Ehlers 5.2.1934 – 8.7. 2022

18. Juli 2022

Ein Gemeindeglied der ersten Stunde lebt nicht mehr.

Lesen Sie dazu den Text von Pastorin Barbara Schöneberg-Bohl:

Gerhard Ehlers, ein lebendiger Stein am geistlichen Haus

Gerhard Ehlers war 1996 der erste, den ich im Rahmen meiner Bewerbung in der Kirchengemeinde Reinbek-West kennengelernt habe. Für ihn war es ein zentrales Anliegen, von mir von Anfang an zu wissen, wie es um mein Amtsverständnis steht. Könnte ich es als Pastorin akzeptieren, dass es in der Nathan-Söderblom-Kirche keine Sakristei mehr gäbe, da in ihr der EINE-WELT-Laden sei. Für ihn gehörten schon immer – seit seiner Zeit in der Evangelischen Jugend – beide Weisen des Gottesdienstes eng zusammen: Gottesdienst als Engagement für die Menschen, – besonders für die am Rande der Gesellschaft, für die Mühseligen und Beladenen, zu denen uns Jesus geschickt hat. „Was ihr einem meiner geringsten Brüder und Schwestern getan habt, das habt ihr mir getan.“  Und natürlich der Gottesdienst zum Lobe Gottes, aber mit einer Liturgie in der Sprache der Zeit und einer Predigt, die sich etwas traut und ins Leben der Menschen hineinspricht. Gerhard Ehlers hat Gott vertraut, wusste sich von seinem Glauben getragen und war überzeugt, dass Gott keine anderen Hände und Arme habe als die unsrigen.

Auch wenn er eine Lesung im Gottesdienst hielt, kam er fast immer mit einer Bibelübersetzung, die er selbst ausgesucht hatte. So war es sehr stimmig, dass Herr Ehlers eine Lektorenausbildung absolvierte und über längere Zeit selbstständig Gottesdienste hielt. Manches Mal war auch seine Ehefrau Christiane Ehlers beteiligt. Diese Gottesdienste hatten eine echte Fangemeinde. 

Als Mitglied des Kirchenvorstandes fast der ersten Stunde trug Herr Ehlers Anfang der Siebzigerjahre den Gottesdienst-Reformprozess, der seiner Zeit voraus war, entscheidend mit. Auch Jahrzehnte später war Herr Ehlers noch immer ein leidenschaftlicher Vertreter der entstaubten Liturgie in Reinbek-West.

Gerhard Ehlers hat die Gemeinde auch als langjähriges Kirchenvorstands-Mitglied, zeitweiliger Vorsitzender bzw. jahrelanger stellvertretender Vorsitzender geprägt. Fast sprichwörtlich wurde seine Zeitdisziplin. Als Lehrer musste er sehr früh zur Schule und darum gab es bei Ihm keine ausufernden Debatten. Stets hatte er die Uhr im Blick. Um 22 Uhr war Schluss.

Plakate und Beschriftungen des EINE-WELT-Ladens „Miteinander-Füreinander“, den Christiane Ehlers gegründet hatte und verantwortete, trugen Gerhard Ehlers Handschrift. Er unterstützte die Ladenarbeit rege. Auch trug er die Notwendigkeit, Oikocredit zu unterstützen, in die Gemeinde.

In Christiane Ehlers‘ Tanzkreisarbeit war er nicht wegzudenken. Mit ihr organisierte er Tanz- und Studienreisen, die viele Menschen ansprachen. Solch ein geistliches und kulturelles Highlight konnte auch ich auf der Pilger- und Studienreise auf dem Jakobsweg mit ihm erleben.

Beim Korrekturlesen des „Interesse“ übersah er selten einen Fehler.

Gerhard Ehlers war engagiert, meinungsstark, positiv unbequem. Er war leidenschaftlich in der theologischen Debatte, es ließ sich mit ihm um die Wahrheit ringen. Doch trotz zeitweiliger Unterschiede in der einen oder anderen Sicht der Dinge ist zwischen uns nie etwas hängen geblieben.

Von Gerhard Ehlers vielfältigem Engagement ließe sich noch manches berichten: die Festschrift zum 25-jährigen Kirchenjubiläum, der Küsterdienst, der theologische Gesprächskreis, …

Eines ist sicher, Herr Ehlers ist ganz gewiss einer der lebendigen Steine in den Grundmauern der Gemeinde, dem geistlichen Haus.

Die Kirchengemeinde Reinbek-West hat Gerhard Ehlers sehr viel zu verdanken!

Barbara Schöneberg-Bohl

Der Trauergottesdienst: 22.7.22 um 14.00 Uhr in der Nathan Söderblom Kirche.