Ensemble „Sonus Aeternus“

Chorkonzert mit den Abiturienten des Dresdner Kreuzchores

Am Mittwoch, den 31. Juli 2024 um 19 Uhr singt das Männerchorensemble Sonus Aeternus in der Maria-Magdalenen-Kirche.

Das Ensemble Sonus Aeternus gründete sich im Sommer 2022 aus Mitgliedern des weltberühmten Dresdner Kreuzchores. Seit mehr als acht Jahren musizieren die 13 Sänger gemeinsam, wobei sie mehrere Höhepunkte wie die Gestaltung einer Vesper in der berühmten Dresdner Kreuzkirche sowie die Mitwirkung bei der „Serenade im Grünen“ im Schlosspark Pillnitz hatten. Im vergangenen Sommer starteten die jungen Sänger ihre erste Konzerttournee durch Deutschland, wo sie u. a. in Weimar, Bad Schandau und Dresden zu erleben waren. Das Ensemble zeichnet sich durch seinen klaren, unverkennbaren Klang sowie ein breit gestreutes Repertoire aus. Das weite Repertoire umfasst Werke aus ca. 400 Jahren Musikgeschichte; sowohl geistliche als auch weltliche Musik verschiedenster Gattungen. Einige Bearbeitungen schreibt das Ensemble auch selbst., mit denen es seine Zuhörer beeindruckt. Freuen Sie sich auf dieses musikalische Highlight in diesem Sommer in der Maria-Magdalenen-Kirche.

Herzliche Einladung!

Im Anschluss ist die Gemeinde zu einem Glas Wein, Saft oder Wasser herzlich in den Gemeindesaal eingeladen. 

Abendgottesdienst

„Traumleicht“

Jazz-Gottesdienst am Sonntagabend

Ein traumleichter Gottesdienst mit Musik, die die Seele trägt und Texten zum Träumen.

Eine Stunde zum Leichtwerden. Wir bringen mit, wovon wir träumen – „denn der Traum ist der königliche Weg zu unserer Seele“, wusste Sigmund Freud.

Mit Jazz-Musik und Pastorin Bente Küster.

CaféKultur

CaféKultur am 19. Juni

„Harmonie, Respekt, Reinheit, Stille“

Einführung in die japanische Teezeremonie mit Daniel Bielenstein

Teetrinken ist nicht gleich Teetrinken – wer wüsste das besser, als die Japaner? Sie haben rund um die Zubereitung des aromatischen Heißgetränkes eine Zeremonie entwickelt, die seit Jahrhunderten überliefert wird. Der Reinbeker Buchautor und Japan-Kenner Daniel Bielenstein gibt beim CaféKultur am Mittwoch, 19. Juni um 15 Uhr Einblicke in die Zeremonie (Cha no Yu oder Chado). Dabei erläutert er ihre historischen wie kulturellen Hintergründe. Bei einer kleinen Vorführung bereitet Daniel Bielenstein den grünen Matcha-Tee auf traditionelle Weise zu – alle sind eingeladen, ihn mal zu probieren. 

Wie gewohnt gibt es Kaffee, Kuchen und Gebäck, dazu genügend Zeit zu genießen und zu plaudern.

Abendgottesdienst

Junimond. Ein Gottesdienst in Wohnzimmeratmosphäre: entspannt auf Sofas, Kissen, auf dem Teppich. Auch auf Kirchenbänken kann man es sich durchaus bequem machen. So können wir uns in anderer „Haltung” an die großen Fragen wagen. Musikalisch begleitet von Wolfgang Nicklaus mit wunderbar swingender Klaviermusik.

Gemeindefest

02. Juni 2024 ab 15:00 Uhr

Berliner Str. 4, Innenhof der Nathan Söderblom-Kirche

Sie sind herzlichst eingeladen zum sommerlichen Gemeindefest 2024! Lassen Sie sich verwöhnen und überraschen: kulinarisch, musikalisch bei zwanglosem Beisammensein. Ein buntes Kinderprogramm lädt zum Mitmachen und Spaßhaben ein.

Möchten Sie vielleicht selbst noch etwas beisteuern zu einem gelungenen Fest?

Ihr bester Party-Salat, etwas Selbst-Gebackenes, Ideen, Dekoration – alles ist willkommen.

Geben Sie uns bitte Bescheid, wenn Sie etwas beitragen möchten:

Gemeindebüro Marina Peters Tel.: 040 7226315, E-Mail: buero@kirche-reinbek-west.de

Wir freuen uns auf Sie und auf ein fröhliches Miteinander am 02. Juni 2024 ab 15:00 Uhr im erfrischenden Innenhof der Nathan-Söderblom-Kirche.

CaféKultur

15. Mai 2024

Oh, schöner Mai!“

Mittanzen oder zuschauen: Beides macht Spass beim Tanztee mit Sandra und Joachim Bauer.

Tanzen? Ich, in meinem Alter? Ja, warum denn nicht!

Sandra und Joachim Bauer bringen uns mit einfachen Schrittenfolgen in Tanzlaune.

Und falls die Beine nicht mehr tanzen mögen, dann lassen Sie die Seele tanzen. 

Auch Erinnerungen können dabei in fröhliche Bewegung geraten. Heiterkeit über den Petticoat von damals, die Pfennigabsätze, die manchen Tanzfuß schmerzen ließen (den weiblichen und den männlichen), die Pickel, die ausgerechnet zum Abschlussball üppig sprießten. Oder vielleicht erinnern Sie sich an die ersten wilden Tänze in Turnschuhen und Jeans in „dunklen Spelunken”, von denen die Eltern nichts wissen durften? Erzählen Sie gerne Ihre spezielle Tanzgeschichte, wenn Sie mögen.

Kaffee, Tee, und kleine Stärkungen gehören wie immer dazu. 

Bis dann! Das Team vom CaféKultur freut sich auf Sie.

Literaturgottesdienst

„Eine wilde Zeitreise zu dem Maler, der für die Deutschen die Sehnsucht erfand“, so heißt es im Klappentext auf der Rückseite des Buches. Caspar David Friedrich hat mit seinen Werken über zweieinhalb Jahrhunderte Menschen berührt, begeistert und auch abgestossen. An der Art, wie seine Werke im Verlauf der Zeit interpretiert und aufgenommen wurden, lassen sich 250 Jahre deutscher Geschichte ablesen. Wir hören Passagen aus Illies Buch, sehen dazu die Bilder von Caspar David Friedrich. 

Florian Stölzel wird uns mit Klaviermusik der Romantik Facetten der Epoche hörbar machen, in der Caspar David Friedrichs Werke entstanden sind.

CaféKultur

Heiteres Gedächtnistraining

Wer kennt das nicht: Vieles funktioniert nur noch mit PIN-Nummern und Zugangscodes. Wie soll man sich die bloss alle merken? Dazu kommen noch jede Menge Namen, Fakten und Erinnerungen – gegenwärtige und länger zurück liegende – die wir im Gedächtnis behalten und abrufen können möchten. Inge Braun-Prost verrät uns dazu einige Tricks und Methoden, die dabei helfen, strukturiert den Überblick zu behalten. Sie zeigt uns, wie wir auf lustige Weise das Gehirn zu kreativem Denken anregen können.

Die Tasse Kaffee, der Becher Tee, eine „Kleinigkeit was Süßes” sind dabei willkommene Stärkung.